Need an account  //  Forgot your password log in
 
AltRider: Venture On
Selecting your region helps us provide you the correct information for language, orders, and shipping information.

Back
Thanks! Would you like us to remember your selection for future visits?

Yes     No        
Select Your Region

USA / Global    Europe   

Log in  //  Create an Account
EnglishEnglish GermanGerman SpanishSpanish ItalyItaly
shipping-promo
YOUR CART
EMPTY
cart
Your cart is currently at €0.00 Get free shipping by adding additional items to reach €90.00 Restrictions apply*



share
Email Link
Print Friendly Version

Share

AltRider's Crash Test

Oct 15, 2013 // The AltRider Garage //

While putting a bike down at high speed is never a good thing, sometimes it can have a silver lining.  AltRider’s own BMW R 1200 GSW was recently high-sided on a hard-pack gravel logging road at approximately 65 mph. The bike hit the ground going around 50 mph. Luckily the bike was equipped with AltRider crash bars. The crash allowed AltRider to evaluate the effectiveness of the crash bars in a real world wreck. 

Obwohl es sicherlich nie eine gute Idee ist, ein Bike bei hoher Geschwindigkeit abzulegen, kann dies doch für Erkenntnisse sorgen.

Die AltRider eigene BMW R 1200 GSW wurde kürzlich bei einer Geschwindigkeit von ca. 65 mph auf einer festgefahrenen Schotterstraße abgelegt. Das Bike hatte Grundberührung mit ca. 50 mph.  Glücklicherweise war das Bike mit den AltRider Sturzbügeln ausgestattet . Dieser Unfall erlaubte AltRider, die Effiktivität der Sturzbügel an einem realen Fall zu evaluieren. 

At over 500 pounds fully-fueled, the R 1200 GSW hits the ground with a large amount of force in a crash. One of the challenges in designing crash bars is finding a balance between protection, weight and style. The decision to change AltRider’s crash bars from 1” (2.5 cm) to 1.25” (3.2 cm) tubing adds only 30% more weight, while effectively doubling the strength of the bars. These design elements saved the bike from any major damage.

Vollgetankt, mit mehr als 250 kg Gewicht, traf die R 1200 GSW mit hoher Gewalt auf dem Untergrund auf. Eine der Herausforderungen beim Entwurf von Sturzbügeln ist, die Balance zu finden zwischen Schutz, Gewicht und Stil. Die Entscheidung, die AltRider Sturzbügel von 2,5 cm Rohren auf 3,2 cm Rohre zu verändern,  bringt lediglich 30 % Mehrgewicht, verdoppelt aber die Stärke der Bügel. Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass das Bike keine großen Schäden davontrug.

Here are some pictures of the outcome. Click each picture for a larger version. 

Hier einige Bilder des Ergebnisses. 

Side overview

The crash bars took the brunt of the impact – the only damage to the cylinder head is superficial scratches from the uneven road surface.

Die Sturzbügel schluckten die Hauptkraft des Aufpralls – aufgrund der unebenen Wegoberfläche gab es leichte Kratzer am Zylinderkopfdeckel.

lock ejected

The impact was so violent it actually ejected the lock cylinder out from under the seat. Even the rubber cap on the telelever fork union came winging off from the force of the impact. The 1.25” bars did an amazing job in such a powerful crash.

Der Aufprall war so heftig, dass sogar der Schließzylinder unter dem Sitz aus seinem Gehäuse heraus befördert wurde. Auch die Gummiabdeckung der Telelever-Gabel wurde durch die Kraft des Aufpralls zerstört. Die 3,2 cm-Bügel erledigten ihren Job angesichts der Heftigkeit des Unfalls in herausragender Weise.

mirror and bar

The geometry of the crash bars completely protected the handlebars and front fairings. You can see some blemishes on the mirror where it lightly touched the ground - note that the bar end wasn’t chewed up as is typical in this kind of crash. 

Die Geometrie der Sturzbügel schützte den Lenker und die Frontverkleidungen. Am Spiegel sind einige Spuren zu erkennen, wo er leichte Grundberührung hatte. Das Lenkerende ist unbeschädigt und nicht verbogen, was bei einem solchen Unfall eigentlich typisch wäre. 

fairing and windshield side fairing

No damage to the fairings or windshield.

Keine Schäden an Verkleidungen oder Scheibe.

crash bars front

Scratched Bars fixed

The 1.25” stainless steel tubing suffered some scratches and slight dimpling, but the bars didn’t bend at all.

Die 3,2 cm Edelstahlrohre erlitten zwar einige Kratzer aber es war keinerlei Verbiegen der Bügel festzustellen.

Front Mount Rear Mount

The crash bars owe much of their strength to robust mounting points. AltRider has the only design on the market to utilize two bolts on the front mount. The rear mount was designed to remain as close as possible to the tubing in order to reduce leverage on the tab from an impact. Both tabs are laser-cut from 3/16” (4.8 mm) stainless steel.

Die Sturzbügel verdanken einen Großteil ihrer Stabilität den robusten Montagepunkten. AltRider hat das einzige Design am Markt, welches am vorderen Befestigungspunkt zwei Schrauben verwendet.

Der hintere Befestigungspunkt wurde bewusst so nahe wie möglich am Rohr platziert um die Gefahr eines Lösens der Lasche vom Rohr bei einem Aufprall zu minimieren. Die Laschen sind Laser geschnitten und aus 4,8 mm starkem rostfreiem Edelstahl gefertigt.

rear diff

Sadly the rear differential also impacted the ground, resulting in some scrapes. However the bike was still completely rideable – no mechanical damage or harm to the controls. In fact, after the wreck the bike was ridden over 50 miles back to the AltRider shop to get these pictures. We’re also happy to report that other than a few bruises, the rider is just fine.

Unglücklicherweise hatte auch der Kardanantrieb Grundberührung, was sich in einigen Kratzern äußert. Trotzdem blieb das Bike vollständig fahrbar – keine mechanischen Beschädigungen oder Schäden an Bedienelementen. Tatsächlich wurde das Bike nach dem Crash mehr als 50 Meilen zurück zum AltRider Shop gefahren, wo dann diese Fotos entstanden. Wir können außerdem vermelden, dass der Fahrer außer einigen Prellungen keine ernsthaften Blessuren erlitten hat.

While all crashes are different, this is a strong demonstration of the protection that the AltRider design offers.  The 1.25” bars really proved their worth by hardly flexing under tremendous load. Without them, the bike surely would have taken major body and engine damage. Click here to pick up your set of crash bars today.

Da alle Unfälle kein gemeinsames Muster haben ist dies eine überzeugende Demonstration der Schutzmöglichkeiten, die das AltRider-Design anbietet. Die 3,2 cm-Bügel haben ihren Nutzen unter dieser Höchstbelastung wirklich bewiesen. Ohne die Bügel hätte das Bike höchstwahrscheinlich ernsthafte Schäden am Rahmen und am Motor davon getragen. Hier klicken um die Sturzbügel noch heute zu bestellen.

what do you have to say?


guest
Comments by non-Altrider.com members must be moderated and may not appear immediately.
* denotes required field
name
email
website
comment

Not readable? Change text.


 
Rss_large Follow this blog.